Zweite zum ersten mal bezwungen!!

Am vergangenen Wochenende reiste die Elf, von Trainer Enrico Ahrendt, zum schweren Derby nach Schinne. Nach einem harten Kampf musste man sich am Ende mit 2 : 0 geschlagen geben.

Gegen die spielstarken Gastgeber wählte unser Trainergespann eine etwas defensivere Aufstellung als gewohnt. Christian Prang, der zuletzt fehlte, nahm wieder seine gewohnte Rolle im Sturmzentrum ein. Unterstützt wurde er vom wiedergenesenen Neuzugang Christian Eich, als hängende Spitze. In der Defensive nahm Steffen Kumpe erstmals die Rolle des 6ers ein. Chef der Abwehr und für die Organisation verantwortlich, wie immer Hühne Sven Lübke.

In der Vorbesprechung wurde auf alte Tugenden unserer Reserve hingewiesen. Man sollte ganz klar über den Kampf ein Fuß in die Tür bekommen, und Schinne so weit wie möglich daran zu hindern, Ihr Spiel aufzuziehen.

Zum Spiel:

In der Anfangsphase wurde erstmal etwas abgewartet auf beiden Seiten. Schinne hatte meist den Ball und Möringen war viel damit beschäftigt Räume zu zu laufen. Durch die herausragende Laufarbeit, bei wirklich allen, konnte man einige Aufbaufehler erzwingen. Die klarsten Möglichkeiten der ersten 20 Minuten wohl auf unserer Seite. Nach einem pass von Eich, traf Christian Prang aus 20m nur die Arme des Keepers. Nach einem Aussenristpass von Prang, steuerte Steffen Kumpe allein aufs Tor zu. Leider bekam er das Leder nie wirklich in den Griff und verzog am Ende deutlich. Das war es dann an guten Möglichkeiten für uns, in Durchgang eins. Hinten muss man sagen, das die Jungs einen Klasse Job machten. Alles konnte man natürlich nicht verhindern, aber wenn Schinne mal durchbrach, dann war ein super aufgelegter Steven Wittrien im Tor zur Stelle. Ein ums andere mal brachte er die Angreifer zur Verzweiflung. Zur Pause ging man mit einem 0:0 in die Kabinen.

In der 2. Hälfte lief das Spiel eigentlich unverändert weiter. Schinne suchte die Lücke und wir probierten weiter Nadelstiche zu setzen. Die Gangart wurde aber nochmal härter und beide Teams schenkten sich nix. Trotz guter Arbeit gegen die Angriffe der Gastgeber, musste man einige Chancen zulassen. Dann aber wohl der Knackpunkt in der Partie. Christian Eich stibitzte einem Schinner Verteidiger im Aufbau den Ball. Neben ihm lief Christian Prang in Position. Der Pass zum Sturmpartner kam aber leider nicht an, sonst wäre man wohl in Führung gegangen.

Fast im direkten Gegenzug mussten wir uns dann doch geschlagen geben. In der 70. Minute reichte eine Einzelleistung um Torwart Wittrien zu schlagen. Ein paar Minuten später viel dann das 2.Tor, nach einer Eingabe von der rechten Außenbahn. In der Folge hatte man dann keine Möglichkeiten mehr die Niederlage abzuwenden. Man kam ab und zu nochmal in des Gegeners Hälfte, aber Konzentration und Kraft fehlten um wirklich gefährlich zu werden.

Fazit. Am Ende muss man sagen, dass die Niederlage schon in Ordnung geht, wenn man die Spielanteile betrachtet. Aufgrund des Aufwandes und der Leidenschaft, sowie der Einsatzbereitschaft hätten wir uns definitiv ein Punkt verdient.  Sei es drum. Als Aufsteiger sollte man Schinne nicht unbedingt als Maßstab nehmen. Vielmehr muss man auf die gute Leistung stolz sein und weiterhin auf den perfekten Saisonstart mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und nun 1 Niederlage aufbauen. Nächstes Wochenende kommt Seehausen in die Pappelarena. Da müssen auch wieder 100% aufgeboten werden um die Punkte in Möringen zu lassen. CP

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: