TT: 1. Kreisklasse – MSV wartet weiter auf ersten Sieg

Es hat wieder nicht ganz gereicht. Am 24.10.2019 war Aufbau Stendal zu Gast in der Möringer Sporthalle. Aufbau hat den Top-Spieler der ersten Kreisklasse, Bernhard Jung, letztes Jahr Ranglistenerster, in ihren Reihen, jedoch wollte der MSV gegen den Vorjahresachten den Heimvorteil nutzen und punkten.

Gegen Bernhard Jung war allerdings, wie befürchtet, auch zu Hause kein Kraut gewachsen. Sowohl im Doppel Becker/Brauer gegen Jung/Michaelis mit 0:3 und in den Einzelpartien gegen Steffen Grabert mit 0:3, Holger Becker mit 1:3 und Fred Eichmann mit 0:3 setzte sich die unorthodoxe, aber auch erfolgreiche Spielweise mit Anti-Belag von Jung durch.

Allerdings war es trotzdem ein sehr spannender Abend. Das Doppel Grabert/Eichmann hatte gewinnen können und da in der ersten Einzelrunde Becker, F.Eichmann und Brauer ihr Partien ebenfalls gewannen, führte der MSV zwischenzeitlich mit 4:2. Allerding schon in der zweiten Einzelrunde, in der nur Grabert gewinnen konnte war mit 5:5 der Ausgleich wieder hergestellt. Die dritte Runde ging dann pari pari aus, so dass zu Spielende ein 7:7 Unentschieden im Spielberichtsbogen stand. Für den MSV an diesem Abend ein verlorener Punkt gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf. Insbesondere Rüdiger Brauer, der als Nummer 4 gegen die Nummer 3 von Aufbau mit 3:1 gewann und gegen die Nummer 2 mit 3:11, 10:12, 11:8 und 9:11 fast auf Augenhöhe gespielt hat, hat gegen die Nummer 4 von Aufbau mit 0:3 leider ein besseres Ergebnis verschenkt.

Derzeit rangiert der MSV mit 3:7 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, der allerdings, da diese Saison zwei Abstiegsplätze zu vergeben sind, den Abstieg bedeuten würde. Aber die Saison ist noch jung, am 07.11.2019 ist der MSV ersteinmal bei der Mannschaft von Germania Klietz III zu Gast.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: