Starker Ralf Kröger als Garant für den Sieg der Oldies

Nach vielen hin und her über den Spielort, konnte man sich dann doch auf Rogätz einigen. Die Spieler aus Angern waren „mal wieder“ auf den Weg nach Möringen und die Möringer waren in Angern. Dort wollte man uns aber nicht spielen lassen, so das man sich kurzentschlossen auf den Weg nach Rogätz machte.

Die ersten 2 Aktionen konnte der MSV gleich für sich entscheiden und man führte nach kurzer Zeit schon 2:0 durch Rainer Wendt und Maik Luschnat. Als dann das 3:0 durch Martin Pusch fiel dachte man schon der Keks sei gegessen. Nach einen Blackout von Holger Seemann bekamen die Gastgeber ein Tor quasi geschenkt.

Kroeger.Ralf

Hielt seine Mannschaft mit starken Paraden im Spiel – Ralf Kröger.

Nun kam die große Zeit von Ralf Kröger, der nach einigen Umstellungen in der Abwehr mehr zu tun bekam als ihm lieb war. Er konnte 3-4 Eins gegen Eins Situationen für sich entscheiden und hielt seine Farben in Front. Nach dem 4:1 durch Martin Pusch war der Bus dann abgefahren. Den Schlusspunkt setzte dann Mike Klenge mit dem 5:1.

Hinweis: Das Spiel nächste Woche gegen Schernebeck wurde gedreht, sodass wir an dem Tag zuhause spielen werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: