Höft-Elf behauptet Platz an der Sonne

Am 21. Spieltag der Kreisliga konnte sich die Zweite Mannschaft des MSV im Heimspiel mit 3:1 gegen Grün Weiß Staffelde durchsetzen.

Das Spiel begann leider alles andere als geplant. Nach einer regelrechten Fehlerkette auf der rechten Defensivreihe lag man bereits nach 2 Minuten in Rückstand. Sehr positiv war allerdings, dass man danach sofort zum eigenen Spiel fand, die Gäste sehr früh attackierte und großen Druck aufbaute. Staffelde machte dadurch viele Fehler und kam überhaupt nicht mehr ins Spiel. Bereits nach 10 Minuten viel der verdiente Ausgleich. Nach Zuspiel von Daniel Drawehn schloss Andreas Schulze gekonnt aus 20 Metern ins lange Eck ab. Damit belohnte sich „Andi“ endlich für die sehr guten aber glücklosen Leistungen der letzten Wochen.

Andreas Schulze

Andreas Schulze

Jetzt waren die Hausherren sehr dominant und konnten sich noch einige Möglichkeiten herausspielen, die jedoch noch ungenutzt blieben.
Wenn der Knoten allerdings erstmal geplatzt ist dann läufts einfach. So legte Schulze mit seinem 2. Treffer auch direkt zur Führung nach. Nach seiner misslungenen Ecke brachte Marian Baehr den Ball punktgenau auf den am langen Pfosten einlaufenden Andreas Schulze, der aus kürzester Distanz einnickte.

Danach ging man mit breiter Brust in die Kabine und kam auch so wieder heraus. Bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff schepperte es erneut. Schulze diesmal klasse als Vorbereiter. Unnachahmlich behauptete er gegen zwei Verteidiger den Ball, setzte sich klasse durch und brachte die Flanke maßgefertigt auf den linken Fuß von Sturmpartner Christian Prang. Dieser bedankte sich mit mit seinem 17. Saisontor zum 3:1.

Danach ließen es die Möringer ruhiger angehen. Man spielte sehr kontrolliert und verwaltete souverän das Ergebnis. Das tiefe Geläuf hatte von beiden Teams eine Menge Tribut gefordert und das Spiel flachte ziemlich ab. Grün-Weiß war nicht in der Lage etwas gefährliches zu kreiren und der MSV zeigte sich beim entscheidenden Pass oft etwas zu unkonzentriert. Die wohl größte Chance hatte dann wohl noch Einwechsler Christian Scharff, der sich klasse durchtankte aber dann am Keeper hängen blieb. Alles in allem ein solider Auftritt der Roten.

Fazit: Bis auf den Aussetzter beim frühen Gegentor eine klasse Leistung. Wir haben das Spiel danach aus einer sehr soliden Hintermannschaft heraus gedreht und nix mehr zugelassen. Besonders hervorzuheben ist noch Daniel Drawehn. Seine Arbeit im Mittelfeld gegen Ball und Gegner war exzellent. Nächste Woche Nachholspiel gegen Goldbeck!!! CP

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: