2:3 Niederlage – Ü32 verliert gegen Rossau

Eine stark ersatzgeschwächte MSV-Elf musste sich am Abend gegen Rossau knapp mit 2:3 geschlagen geben. Da Rossau auch nur mit 9 Mann angereist war, begann das Spiel mit 9 gegen 9. den ersten Treffer erzielte Thomas Grabb nach Vorarbeit von Andy Schulze mit seinem schwachen linken Fuss. Doch Rossau war von der Spielanlage und Passsicherheit dem MSV an diesem Abend überlegen. So war es eine Frage der Zeit,dass der Ausgleich fiel. Im Spiel des MSV waren deutliche Schwächen im Spielaufbau zu erkennen, so dass Rossau immer wieder leichtes Spiel hatte die MSV-Angriffe zu unterbinden. Dennoch hatten Maik Luschnat und Mario Wesche noch die Chance den MSV erneut in Führung zu bringen. Kurz vor der Pause gab es mal wieder einen unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und Rossau spielte den Angriff schnell und mit Überzahl gut aus, so dass der Rossauer Angreifer völlig frei auf Keeper Ralf Kröger zulief und zur Gästeführung vollenden konnte.

Nach dem Wechsel das gleiche Spiel. Der MSV rannte hauptsächlich hinterher und Rossau hatte die bessere Spielanlage. Dennoch konnte Mario Wesche  einen der wenigen MSV-Konter zum Ausgleich abschließen. Doch der Druck der Gäste wurde immer stärker. Angriff um Angriff rollte auf das MSV-Gehäuse und beim 2:3 konnten sich die Gäste den Ball nahezu ungestört am MSV-Strafraum den Ball zuspielen und schließlich mit einem satten Schuß die Führung erzielen. Der MSV hatte zwar noch Chancen durch Jörg Deliga, der nach einem Kopfballversuch von Andy Schulze aus kürzester Distanz nur den Pfosten traf, und Mario Wesche, der nach einer Musterflanke von Andy Schulze den Kopfball nicht mehr richtig platzieren konnte, doch insgesamt gesehen geht die Niederlage völlig in Ordnung.

MSV: Kröger – Ritzmann, Schimoneck, Deliga – Zimmer, Wesche, Grabb – Schulze, Maik Luschnat (Schreiber, Seemann)

1:0 Grabb

2:2 Wesche

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: