Zweite Mannschaft mit Meisterstück in Krüden

Am letzten Sonntag war es endlich gewiss. Unsere II. Herren hat sich, zwei Spieltage vor Schluss, mit einem fulminanten 1:9 Auswärtssieg gegen die Reserve der Spielvereinigung Krüden/Groß Garz, mit dem Meistertitel der Kreisliga gekrönt.

An dieser Stelle gehe ich dieses Mal weniger auf den Spielverlauf ein sondern setze, bei diesem Ergebnis, den Fokus auf die Highlights.

Es dauerte 9 Minuten bis der MSV klarmachte wo die Reise hingeht. Kevin Beyer passte auf Christian Scharff und dieser erzielte mit dem 0:1 sein erstes Saisontor.

Eine Minute später spekulierte Kevin Beyer richtig. Ein langer Schlag von Andy Zimmer unterschätzte der Keeper und „KB“ konnte ins leere Tor einschieben.

"Air" Schulze

Traf 3-fach Andy „Air“ Schulze [Foto: Archiv]

Weitere 3 Minuten später trug sich dann auch Christian Prang das erste Mal in die Torschützenliste ein. Im 16er vernaschte er seinen Gegenspieler und schloss überlegt zum 0:3 ab.

Man sah immer nur den MSV anrennen. In Minute 20 dann Stürmer Nummer 2 mit seinem ersten Tor. Eine Flanke von Prang konnte Andreas Schulze aus gut 15 Metern per Kopf im Kasten unterbringen. Wieder sah der Hintermann der Gastgeber schlecht aus.

Nach knapp einer halben Stunde war es wieder Schulze der Tor 5 erzielte. Nach großem Durcheinander im Strafraum staubte er schließlich ins lange Eck ab.

Danach nahm man merklich das Tempo raus und ließ den Hausherren etwas Luft zum verschnaufen. In der 40. Minute wurde das allerdings bestraft. Nach einigen Missverständnissen in unserer Abwehr trudelte das Leder schließlich an Aushilfskeeper Felix Reimann vorbei. Der Ehrentreffer kurz vor der Halbzeit.

Nach der Pause gab es tatsächlich 20 Minuten nix zu bejubeln. Beide Teams hielten sich zwischen den 16ern auf und wurden wenig gefährlich.

Christan Prang

Saisontore 29-32 für den neuen Kreisligameister – Christian Prang [Foto Archiv]

Torjäger Christian Prang wollte aber, zum Leidwesen der Krüdener Abwehr,  noch Boden in der Torjägerliste gutmachen.  Innerhalb von 17 Minuten legte Prang mit einem lupenreinen Hattrick nach und steht jetzt bei 32 Saisontreffern. Die Vorlagen besorgten 2x Mike Klenge und Kevin Beyer.

Beim Stand von 1:8 dann noch ein bemerkenswertes Comeback. In dieser Saison bisher nur als Co-Trainer dabei, schnürte Routinier Thomas Grabb, nach langer Verletzungspause, wieder die Stiefel und bewies gleich seine gute Übersicht. Kurz vor Torschluss schlug er eine stramme Flanke genau dahin, wo sie hin muss. Auf den Kopf von Andreas Schulze!! Dieser bewies einmal mehr seine Qualität in der Luft und erzielte sehenswert das 1:9. Damit schnürte er seinen 3er-Pack.

Fazit: Tja eindrucksvoller kann man den Titel wohl nicht eintüten. Man lieferte ein rundum überzeugendes Spiel ab und gewann auch in dieser Höhe verdient. Desweiteren bewies man, dass man einige Ausfälle der ersten Garnitur verschmerzen kann und notfalls mit Oldies wie Mike Klenge und Reik Manthe eine schlagkräftige Truppe zusammen bekommt. Auch das Gefüge zwischen Erster und Zweiter Mannschaft scheint in Takt. Speziellen Dank nochmal an Kevin Beyer.

Mit diesen Voraussetzungen kann man den Weg in die Kreisoberliga wohl ohne große Bedenken antreten!!! CP

2 Kommentare

  1. 19JayDee7419JayDee74

    Krasser Bericht, wie immer Pranki! Gratulation zum Meistertitel!

  2. Pingback: Möringer Teams gehen als klare Favoriten in den vorletzen Spieltag - msv1920.de

Kommentare sind geschlossen.