TT: MSV unterliegt Lok VIII deutlich

Am 26.10.2017 war die bisher ungeschlagene Mannschaft von TTC Lok Stendal VII zu Gast in der Möringer Sporthalle.

 Der MSV wusste vorher, dass dies ein schweres Match wird, wollte sich aber so teuer wie möglich verkaufen. Die Doppelpartien zu Beginn des Aufeinandertreffens verliefen allerdings gleich nicht nach Wunsch. Das Doppel 1 Becker/Brauer, bisher ungeschlagen in dieser Saison, fand gegen das gegnerische Doppel nicht zu seinem Spiel. Nach verlorenem ersten Satz mit 11:13 gewannen sie zwar den 2. Satz 11:8, verloren dann aber im Dritten mit 9:11 knapp und im 4. Satz mit 4:11 deutlich. Das zweite Doppel mit Grabert/Eichmann musste sich mit 9:11, 9:11 und 8:11 ebenfalls geschlagen geben.

So waren die MSV-Mannen in den Einzelpartien schon gehörig unter Druck.

Die ersten vier Einzel mit den Überkreuzpaarungen Nummer 1 gegen Nummer 2 und Nummer 3 gegen Nummer 4 gingen mit jeweils zwei Siegen für beide Kontrahenten aus, so dass es danach 2:4 für den TTC Lok stand.

In den weiteren Duellen  Nummer 1 gegen Nummer 1 bis Nummer 4 gegen Nummer 4 wurden insgesamt ebenfalls die Punkte geteilt, so dass die Stendaler auf 4:6 erhöhen konnten. In den letzten vier Partien war dann nur noch die Nummer 1 der Möringer, Holger Becker, siegreich, so dass am Ende eine 5:9 Niederlage des MSV zu verbuchen war.

Insgesamt wurde an diesem Abend deutlich, dass der TTC Lok Stendal die routinierteren Spieler am Start hatte, die mit ihrer Erfahrung den Möringern in den entscheidenden Situationen überlegen waren. Lediglich Holger Becker, der wieder seine drei Einzelspiele mit 3:0, 3:0 und 3:1 gewann, konnte dort maßgeblich dagegenhalten.

So rangieren die Mannen des MSV vorerst auf Tabellenrang 3, müssen allerdings am 17.11.2017 bei Altmark Iden IV antreten, die gegenwärtig zwar hinter dem MSV auf Platz 4 der Tabelle stehen, aber nach Minuspunkten jetzt schon den besseren Punktestand haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.