Rückblick MSV I Landesklasse I 2014/2015

Für die erste Männermannschaft des MSV war es ein Neuanfang. Nach 3 Jahren Landesliga Nord spielten wir wieder in der Landesklasse I. Wer dachte, dass es die Möringer nun leichter haben sollten, täuschte sich. Denn am Anfang lief es überhaupt nicht rund. Das erste Spiel ging vor 170 Zuschauern in der Pappelarena mit 0:1 verloren.  So nahm das Unheil seinen Lauf und nach 9 Spielen standen lediglich 7 Punkte zu Buche. Tiefpunkt dabei war die 0:3 Auswärtsschlappe beim MTV Beetzendorf. Nun war man punktgleich mit dem ersten Absteiger. Trainer Rico Matschkus erklärte nach ausbleibenden Erfolgserlebnissen seinen Rücktritt. Ein neuer Alter übernahm das sinkende Schiff MSV. Unvorstellbar wieder abzusteigen und damit noch eine Klasse tiefer zu spielen. Es kam Olaf Harfenmeister und riss das Steuer rum. Er schaffte es mit seinen Motivationskünsten und Methoden uns wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Der Einstand war nach Maß. Ein Kampfsieg gegen Potzehne  und ein erlösendes Tor durch David Berr, der in den vorherigen Spielen das Pech am Stiefel hatte. Es folgte der erste Auswärtssieg nach knapp 2 Jahren für den MSV in Warnau mit 3:2. Unglaublich wichtige Punkte zu diesem Zeitpunkt. Die Hinrunde schloss man auf Platz 11 ab, hatte aber nur 4 Punkte Vorsprung  auf die Abstiegsplätze. Klar war schon im Voraus, dass „Harfi“ seinen Platz zum Winter wieder räumt. Ein riesiges DANKE an ihn. Ohne Olaf hätte die Saison ganz böse ausgehen können.

Der dritte Trainer im Bunde ist Heino Kühne, der Kevin Beyer als Neuzugang im Schlepptau aus Warnau mitbrachte. Der Warnauer Topscorer ist eine Bereicherung für das MSV Angriffsspiel. Mit Laser bildet er eine brandgefährliche Flügelzange. Zur Wintervorbereitung ging es nach Osterburg an die Landessportschule. Dort machte sich Neutrainer Kühne ein Bild vom Kader und versicherte dem Team, dass die Rückrunde besser wird. So sollte es auch kommen. In der Hinrunde nur 18 Punkte auf dem Konto, schaffte man in der Rückrunde unglaubliche 32  Punkte. Fast doppelt so viele!!! Damit ist man auf Platz 3  der Rückrundentabelle gelandet! Eine geniale Leistung. Wie konnte es zu einer solchen Leistungssteigerung kommen? Ganz einfach – Kühne legte viel Wert auf disziplinierte Abwehrarbeit (Beste Abwehr der Rückrunde) und vorne traf David Berr wieder. So traf er gegen Tangerhütte und Beetzendorf 3 Fach und steuerte das Siegtor in Potzehne bei. Auch der Abwehr-Mittelfeldverbund hielt super zusammen. Michael Köppe als Winterneuzugang machte dabei einen starken Job. Man kann gar keinem Spieler ein besonderes Lob aussprechen, weil die Rückrunde eine geschlossene Mannschaftsleistung war, wo ein Rad ins andere griff. Höhepunkt der Saison ist sicherlich die letzte Siegesserie von 6 Siegen in Folge. Dabei bewies der aus der Zweiten Mannschaft hochgerückte Sven Lübke seine Stürmerqualitäten. Er schaffte es in 4 Einsätzen 3 Tore zu erzielen. Dabei das Siegtor in Havelberg und das entscheidende 2:0 gegen Uchtspringe im Derbysieg. Einfach Klasse! Das letzte Saisonspiel ging mit etwas Pech 2:0 in Liesten verloren. Die Stimmung auf der Saisonabschlussfeier war trotzdem grandios. Erste und Zweite Männermannschaft feierten ausgelassen zusammen. Mit 50 Punkten ist es am Ende ein sehr guter 7. Platz geworden. Nun heißt es erst einmal den Sommer zu genießen und zu entspannen. Am 09.07.2015 bittet Kühne  seine Mannschaft zum Aufgalopp für die neue Saison. Neuzugänge sind Philipp Lauck (Goldbeck), Philipp Kühne (Bismark) und Patrick Huch (Uenglingen). Für uns heißt es den Schwung mitzunehmen, hart zu trainieren und wieder anzugreifen. Ein riesengroßes Dankeschön und herzlichen Glückwunsch von der Mannschaft zu dieser Leistung Heino. Ein Dank gebührt auch dem Vorstand um Präsident Frank Berr und den Betreuern Achim Rechenberg und Andre Rauschenbach. Macht weiter so!!! Zum Schluss noch ein paar Statistiken. AJ17

Top Torjäger

David Berr / Markus Laser 13 Tore

Kevin Beyer                        8 Tore

Dauerbrenner

Markus Laser                                                  28 Spiele

Andreas Bade/ Axel Jaeger/ Tobias Trefflich  26 Spiele
Zuschauer Pappelarena

Maximum (Uchtspringe) 171

Minimum (Liesten)          50

Zuschauerschnitt            101

Höchster Sieg              4:0 gegen Uenglingen/Gardelegen

Höchste Niederlage     0:5 gegen Letzlingen

1 Kommentar

  1. WebmasterWebmaster

    Klasse Ding Axel!!!

Kommentare sind geschlossen.